Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS Innovations  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS Innovations - NR. 04, MAI 2017

NEW BUSINESS Innovations AKTUELLE AUSGABE

Die Wirtschaft steht niemals still. Tag für Tag bestätigen tausende Unternehmen mit ihren Produkten und Leistungen den hervorragenden Ruf unseres Landes auf der ganzen Welt. Um diese herausragenden Firmen ins rechte Licht zu rücken und dementsprechend präsentieren zu können, haben wir NEW BUSINESS Innovations als „Journal für Innovation, Technik & Industrie“ entwickelt, das sich mit den wichtigsten Branchen und Themen kompetent auseinandersetzt.

Cover: NEW BUSINESS Innovations - NR. 04, MAI 2017

Die Effizienz der Erneuerbaren »

30 Prozent der Stromversorgung in Österreich sollen bis 2030 durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei nach wie vor ­Windräder ...

Auf grünen Pfaden »

Der Bereich der Umwelttechnik wächst weltweit. Grüne Technologien helfen dabei nicht nur, das gesellschaftliche Gewissen zu beruhigen ...

Smart Meter: Großes Potenzial »

Wer eine Vorstellung von Smart Meter hat, hat gleichzeitig hohe Erwartungen an die damit möglichen finanziellen Einsparungen sowie großes Interesse an den Dienstleistungen ...

Glasklares Wasser »

Kann Prozesswasser lange genutzt werden profitieren glasverarbeitende Betriebe und die Umwelt gleichermaßen ...

Freuen Sie sich auf weitere spannende und innovative Stories und Schwerpunkte in dieser 32-seitigen Ausgabe!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Eine stetig steigende Lebensqualität durch technischen Fortschritt geht einher mit einem stetig steigenden Energieverbrauch. Umso wichtiger ist es daher, neue, effiziente, umweltschonende und nachhaltige Technologien zu entwickeln und zu fördern. Hier ist auch ein Trend erkennbar: Der Anteil erneuerbarer Energie am gesamten Energieverbrauch wächst von Jahr zu Jahr. Das ist nicht nur für die Umwelt wichtig, sondern hat auch eine wichtige volkswirtschaftliche Bedeutung: Neben Umsatz- und Beschäftigungseffekten bewirkt die verstärkte Nutzung Erneuerbarer eine Erhöhung des nationalen Selbstversorgungsgrades mit Energie, eine Reduktion des Devisenabflusses für den Import fossiler Energieträger, eine Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Energieimporten und damit der Krisenanfälligkeit der Volkswirtschaft und führt zu einer Umstrukturierung der Wirtschaft in Richtung eines zukunftsfähigen Wirtschafts- und Energiesystems. Natürlich werden die Energiesysteme durch den wachsenden Anteil erneuerbarer Energiequellen zunehmend komplexer. Fluktuierende Einspeiser – wie etwa PV-Anlagen, Windräder oder dezentrale Speicher – müssen über intelligente Controller gezielt koordiniert werden, um eine stabile Stromversorgung zu gewährleisten. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie ab Seite 4. Ab Seite 8 schaut sich unser Fachredakteur Thomas Mach den Wirtschaftsfaktor Windkraft an, im Fokus stehen dabei die Meereswindräder: Zwar steht erst ein Zehntel der europäischen Windkraftleistung am Meer, das Investitionsvolumen für die Meereswindräder übersteigt den Onshore-Windmarkt mit 23 Milliarden Euro aber um mehr als das Doppelte. Einen Blick in die aktuelle Forschung im Bereich Umwelttechnik werfen wir ab Seite 16.