Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS - NR. 4, MAI 2021

NEW BUSINESS AKTUELLE AUSGABE

NEW BUSINESS liefert Informationen über Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-Themen als “Magazin im Magazin”, aber auch mit eigenen hochwertigen Branchen-Guides, zahlreiche interessante und nutzwertorientierte Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.

Cover: NEW BUSINESS - NR. 4, MAI 2021

Das Büro im Handgepäck »

New Work hat Tourismus und Hotellerie eine neue Zielgruppe beschert: Mobile Arbeitskräfte, die ihr Tagewerk mit einem Tapetenwechsel kombinieren. Viele Anhänger der sogenannten „Workation“ ...

Was der Staat nun für den Arbeitsmarkt tun kann. »

EcoAustria empfiehlt: Für die Zeit nach den restriktiven Kontaktbeschränkungen sollte die Kurzarbeit zurückgefahren bzw. von günstigeren und effektiveren Instrumenten abgelöst werden.

Gute Mitarbeitende sind kostbar. Gesunde erst recht! »

Wieso gerade zwischen Lockdowns und neuem Normal in betriebliche Gesundheitsförderung investiert werden sollte, weiß Business- und Stresscoach Brigitte Zadrobilek.

Hermann Erlach, General Manager Microsoft Österreich im Porträt »

Mit gutem Beispiel vorangehen: Hermann Erlach ist der erste CEO seit vielen Jahren, den Microsoft Österreich aus den eigenen Reihen rekrutiert hat.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Unternehmensberichte, wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie, Neues aus der Welt der Karrieren, Lifestyle und vieles mehr im aktuellen 148 Seiten starken NEW BUSINESS-Magazin!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn Austropop nicht jedermanns Sache ist. Manche Texte und Melodien dieses Genres haben sich tief in unser Gedächtnis eingebrannt. Ich denke da zum Beispiel an folgende: „Und irgendwann bleib i dann durt, lass’ alles lieg’n und steh’n, geh’ von daham für immer furt.“ Ohne Ihnen die Akkorde und Noten aufzuschreiben, haben Sie die korrekte Tonfolge höchstwahrscheinlich bereits im Kopf. Mit diesem Werk haben S.T.S. im Jahr 1985 die ungeschlagene Hymne für ihre von chronischem Fernweh geplagten Fans geschrieben. Das Leben genießen, Kraft tanken, Abstand vom Alltag – auch mehr als 35 Jahre später sind die Sehnsüchte, die man mit diesem Evergreen verbindet, dieselben geblieben. Für immer fortzugehen ist aber doch eine recht drastische Wende im Lebenslauf. S.T.S. wollten schließlich auch irgendwann wieder „heim nach Fürstenfeld“. Liegen und stehen lassen muss man aus heutiger Sicht vielleicht Kochlöffel und Staubsauger, aber nicht seine Büroarbeit. Denn nach einer gefühlten Ewigkeit im Homeoffice haben wir das ortsunabhängige Arbeiten weitgehend perfektioniert. Da liegt es nahe, die erprobte Infrastruktur einzupacken und seine beruflichen Zelte temporär an völlig neuen Orten aufzuschlagen. Diesem Trend sind wir in unserer Coverstory auf den Grund gegangen und nehmen Sie ab Seite 14 mit auf eine Reise ins Abenteuer „Workation“.
Außerdem widmen wir uns in dieser Ausgabe der betrieblichen Gesundheitsförderung. Laut Business- und Stresscoach Brigitte Zadrobilek sind neben der Gefahr einer Infektion mit Covid-19 coronabedingte Sorgen und Dauerstress ebenfalls große Belastungen für Körper und Geist. Welche Empfehlungen sie Führungskräften in Zeiten von Lockdowns und neuem Normal mit auf den Weg geben möchte, lesen Sie ab Seite 30.

In unserem Bundesland-Special haben wir die spannendsten Meldungen aus Wien zusammengetragen. In Simmering erfolgte kürzlich der Spatenstich für ein zwölf Millionen Euro schweres Bauvorhaben von Siemens Mobility. Die Wiener Innovationsagentur TheVentury öffnet ihren erfolgreichen Start-up-Accelerator erstmals für etablierte Unternehmen. Und eine neue IT-Infrastruktur soll die ehemalige Rinderhalle in St. Marx ins digitale Zeitalter katapultieren. S.T.S. haben im Jahr 2014 zwar ihre Auflösung bekanntgegeben, aber vielleicht wird der eine oder andere Austropopstar diesem digitalisierten Denkmal bald einmal einen Besuch abstatten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihre Chefredaktion